Videohinweise am Mittwoch

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

Albrecht Müller – “Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” HörprobeKlare Sicht: Ulrike Guérot …was bei Lanz nicht gesagt wurdeDie Welt im Gleichschritt – The Rockefeller FoundationOberst a.D. Richard Black: “Die sich entfaltende Phantasmagorie kündigt den Atomkrieg an”Warum die Parlamentswahlen in Frankreich dieses Mal interessant werden könntenDr. Daniele Ganser: NATO-Osterweiterung war WortbruchLänderspiegel vom 28. Mai 2022: Erschöpft und schmerzgeplagt – seltene Long-Covid-Fälle nach ImpfungMexico’s President AMLO condemns US blockade of Cuba as ‘genocide’Arno Luik im Gespräch über den Wahnsinn unserer Zeit und die Deutsche Bahn | TischgesprächeSpekulanten greifen nach ArztpraxenWill Polen den Willen des Journalisten Pablo Gonzales brechen, der schon drei Monate ohne Anklage inhaftiert ist?“Alle unsere Freiheiten sind mit Julians Freiheit verknüpft” – Stella MorisEinrichtungsbezogene Impfpflicht : Neue Chance mit Entscheidung des BVerfGB&B #49 – Selbst im letzten Dämmerlicht dämmert es den Lämmern nicht?Ich wurde behandelt wie eine Pestratte (Raphael Bonelli)Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise@nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

Albrecht Müller – “Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” Hörprobe – Kapitel 18
Demokratie klingt schön Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Viele politische Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen. Albrecht Müller stellt im Gespräch mit Markus J. Karsten bei den Genusskomplizen sein neues Buch vor, beschreibt gängige Methoden der Manipulation und analysiert die dahintersteckenden Strategien.
Albrecht Müller, 1938 in Heidelberg geboren, ist Diplom-Volkswirt, Bestsellerautor und Publizist. Er ist Herausgeber der NachDenkSeiten. Müller leitete Willy Brandts Wahlkampf 1972 und die Planungsabteilung unter Brandt und Schmidt. Von 1987 bis 1994 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Zu seinen veröffentlichten Büchern zählen “Mut zur Wende!”, “Die Reformlüge” sowie “Machtwahn”. Im Westend Verlag erschienen zuletzt die “Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” (2019) und “Die Revolution ist fällig” (2020).
Das Buch “GLAUBE WENIG, HINTERFRAGE ALLES, DENKE SELBST” ist bei den ‘Buchkomplizen’ oder bei Ihrem Händler vor Ort erhältlich.
Quelle: Westend Verlag, 27.05.2022

Albrecht Müller – “Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” Hörprobe – neues Vorwort
Quelle: Westend Verlag, 25.05.2022

Klare Sicht: Ulrike Guérot …was bei Lanz nicht gesagt wurde
Am 3.6.22 war die Politikwissenschaftlerin & Europaexpertin Prof. Dr. Ulrike Guérot zu Gast bei Infrarot, einen Tag nachdem sie in der Sendung von Markus Lanz ( ZDF) einem schweren, moralischen Dauerfeuer ausgesetzt war und kaum zu Wort kam.
In unserem Talk – Format “Klare Sicht” bekam sie in diesem Gespräch mit der freien Journalistin Paula P’Cay den Raum, ihre Standpunkte zu dem Ukrainekrieg klar darzustellen und schilderte umfangreich ihre gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen der letzten 30 Jahre in der “Europapolitik”.
Ein spannendes Gespräch mit vielen Details zur aktuellen Geschichte Europas und interessanten Eindrücken aus ihrem Leben.
Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 04.06.2022

Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten den Kommentar von Marcus Klöckner “Markus Lanz und der Krieg gegen Ulrike Guérot” und die Leserbriefe hierzu.

Die Welt im Gleichschritt – The Rockefeller Foundation
In den 2010er Jahren geriet das Weltfinanzsystem durch die US-Immobilienspekulationskrise aus den Fugen. Zugleich verursachte die Schweinegrippe einen riesigen Medienhype, der wieder in sich zusammenfiel, als sich die „Pandemie“ als relativ harmlos und der massenhaft eingekaufte Impfstoff als gefährlich erwiesen. Vor diesem Hintergrund veröffentlichte die Rockefeller Foundation eine Analyse, wie die Zukunft der westlichen Gesellschaften aussehen könnte.
17 Quellennachweise mit Verlinkung in der Videobeschreibung.
Quelle: Norbert Häring, 25.05.2022

Anmerkung CG: Unbedingt sehenswert. Das sollte in den kommenden Jahren zum Grundwissen gehören.

Oberst a.D. Richard Black: “Die sich entfaltende Phantasmagorie kündigt den Atomkrieg an”
Oberst a.D. Richard Black, ehem. Leiter der Strafrechtsabteilung in der Militärgerichtsbarkeit der US-Armee und ehem. Abgeordneter des Landessenats im US-Bundesstaat Virginia
Schiller-Institut-Expertendialog am 26. Mai 2022. Gesamte Konferenz – Amerikanische und europäische Militär- und Sicherheitsexperten warnen: Irrsinn der Politiker droht einen Atomkrieg auszulösen: Hier zu finden.
Quelle: Schiller-Institut eV, 30.05.2022

Ray McGovern: “Warum nicht eine Win-Win-Situation?”
Ray McGovern, Analyst, Central Intelligence Agency (CIA-ret.), Mitbegründer von Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)
Quelle: Schiller-Institut eV, 30.05.2022

General a.D. Leonardo Tricarico: “Wir müssen die Eskalation beenden.”
General a.D. Leonardo Tricarico, ehemaliger Stabschef der italienischen Luftwaffe
Quelle: Schiller-Institut eV, 30.05.2022

Eric Denécé: “Der Ukraine-Konflikt hätte vermieden werden können und sollen”
Eric Denécé, Direktor des Französischen Zentrums für Geheimdienstforschung (CF2R)
Quelle: Schiller-Institut eV, 30.05.2022

Warum die Parlamentswahlen in Frankreich dieses Mal interessant werden könnten
Ein Kommentar von Peter Wahl, Mitbegründer von attac
Nur einen Monat nach der Präsidentschaftswahlen folgen die Parlamentswahlen und das nicht ohne Grund. Somit können Stimmung und Dynamik genutzt werden, um dem frisch gewählten Präsidenten auch eine parlamentarische Mehrheit zu verschaffen. Steckt in dem neuen linken Bündnis um Jean-Luc Mélenchon womöglich die Zukunft Frankreichs?
Quelle: weltnetzTV, 07.06.2022

Dr. Daniele Ganser: NATO-Osterweiterung war Wortbruch
Im Gespräch mit Dominik Kettner erklärt der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser, dass die NATO-Osterweiterung ab 1999 unnötig und zudem ein Wortbruch gegenüber Russland war. Ganser sagt, dass die USA 2014 in der Ukraine einen Putsch durchführten (Victoria Nuland: Fuck the EU). Darauf folgte ein Bürgerkrieg der acht Jahre dauerte. Und dies löste die illegale Invasion von Russland am 24. Februar 2022 aus. Das Gespräch wurde am 30. Mai 2022 aufgezeichnet.
Inhalte: 00:00 Teaser 00:45 Das erwartet Sie im Video 01:34 Auslöser des Ukraine-Kriegs 07:04 Profiteure des Ukraine-Krieges 11:04 Absichtliche Provokation? 16:46 Gefahr eines Kalten Krieges 20:23 Folgen eines Gasembargos – Blackout? 27:48 Aktuelle Medienberichterstattung 34:03 Wer regiert die Medien? 38:13 Diese Passage gibt es nicht auf YouTube zu sehen 39:13 Community Fragen 49:01 Schlusswort von Dr. Daniele Ganser
Quellen & Interessantes: Russisch-chinesischer Schulterschluss; Sanktionen gegen Russland
Originalquelle: Dominik Kettner
Quelle: Daniele Ganser, 07.06.2022

Länderspiegel vom 28. Mai 2022: Erschöpft und schmerzgeplagt – seltene Long-Covid-Fälle nach Impfung
Mit den Themen: Neue Freiheit mit Handbremse – Kostendruck dämpft Feierlaune / Trotz Regens viel zu trocken – wie Wälder, Bauern und Städte leiden / Erschöpft und schmerzgeplagt – seltene Long-Covid-Fälle nach Impfung
Quelle: ZDF Länderspiegel, 28.05.2022

Anmerkung CG: Ab Minute 18.26: “Erschöpft und schmerzgeplagt – seltene Long-Covid-Fälle nach Impfung”

Hierzu auch eine Zusammenfassung von ‘Corona-Blog.net’ “Eva 28 Jahre alt spricht beim ZDF über ihren Impfschaden – auch 3 weitere Impfgeschädigte kommen zu Wort“.

Auszug: “Vier Menschen sprechen beim ZDF über ihren Impfschaden. Eva Butzen ist 28 Jahre alt, würde eigentlich dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft für Kraftdreikampf mitmachen, doch durch die Impfung kann sie dies nicht. Bruststechen, fehlende Ausdauer, Nierenschmerzen, sind u.a. Symptome die sie begleiten. Auch ein Anwalt kommt zu Wort, dieser vertritt Impfgeschädigte – inzwischen 250 Menschen aus dem Raum Wiesbaden. Zwei junge Menschen in Hessen dürfen beim ZDF über ihren Impfschaden sprechen. Dieser Impfschaden wird nicht mehr als Nebenwirkung benannt, sondern solche Fälle heißen nun offiziell Post-Vac-Syndrom (Nach-Impfungs-Syndrom).”

Mexico’s President AMLO condemns US blockade of Cuba as ‘genocide’
Mexico’s left-wing President Andrés Manuel López Obrador (AMLO) denounced the illegal US blockade of Cuba as a “type of genocide” and “tremendous violation of human rights.”
Read more here.
Quelle: Multipolarista, 08.06.2022

Arno Luik im Gespräch über den Wahnsinn unserer Zeit und die Deutsche Bahn | Tischgespräche
Arno Luiks Interviews beginnen oft mit provozierenden Fragen, schon mit der ersten Antwort wird der Leser in diese Gespräche hineingezogen – und liest Dinge, die er anderswo nicht gelesen hat. Arno Luik verführt seine Gegenüber von Beginn an zu einer erstaunlichen Offenheit und schafft es, Brisantes aus ihnen herauszukitzeln. Dieser Gesprächsband ist eine faszinierende Zeitreise, in der sich Geschichte auf eine mitreißende Weise entfaltet: anekdotisch, politisch, intim. Sie zeigt, warum wir wurden, wer wir sind: eine zerrissene, eine verstörte, manchmal trotzdem schöne Welt – um die es sich lohnt, zu kämpfen.
Arno Luik, geboren 1955, war Reporter für Geo und den Berliner Tagesspiegel, Chefredakteur der taz, Vizechef der Münchner Abendzeitung und langjähriger Autor der Zeitschrift Stern. Gespräche von “Deutschlands führendem Interviewer” (taz, Peter Unfried) sind in mehr als 25 Sprachen übersetzt worden; für sein Gespräch mit Inge und Walter Jens wurde Luik 2008 als “Kulturjournalist des Jahres” ausgezeichnet. Für seine Enthüllungen in Sachen Stuttgart 21 erhielt er den “Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen” des Netzwerks Recherche. Zuletzt erschien von ihm bei Westend der Bestseller “Schaden in der Oberleitung – Das geplante Desaster der Deutschen Bahn” (2019).
Das Buch “ALS DIE MAUER FIEL, WAR ICH IN DER SAUNA.” ist bei den ‘Buchkomplizen’ oder bei Ihrem Händler vor Ort erhältlich.
Quelle: Westend Verlag, 02.06.2022

Spekulanten greifen nach Arztpraxen
Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit haben Finanzinvestoren in den vergangenen Jahren hunderte Arztpraxen in Deutschland aufgekauft. Sie spekulieren auf hohe Gewinne. Und das hat Folgen für Ärzte und Patienten. […]
Ein Bereich, der für Investoren offenbar besonders attraktiv erscheint, ist die Augenheilkunde. Nach Panorama-Recherchen gehören in Deutschland inzwischen mehr als 500 Augenarztpraxen internationalen Finanzfirmen. Das sind etwa dreimal so viele wie vor drei Jahren. Geschätzt arbeitet mittlerweile etwa ein Fünftel aller ambulant tätigen Augenärzte in Ketten von Investoren. […]
Eine Liste von investorengeführten Arztpraxen können wir leider nicht bieten. Das Problem ist die Intransparenz, es gibt dazu kein Register oder öffentlich einsehbares Verzeichnis. Ein Antrag der Linken im Bundestag aus dem Jahr 2019, ein solches Register einzuführen, um mögliche Kapitalinteressen in der Gesundheitsversorgung offenzulegen, wurde mit den Stimmen von Union, SPD, FDP und AfD abgelehnt (die Grünen haben sich enthalten). Das Bundesgesundheitsministerium hat auf Anfrage des NDR mitgeteilt, dass ihm keine Erkenntnisse zum Anteil der investorengeführten Praxen vorliegen. Das heißt: Es ist letztlich eine umfassende Recherche u.a. über (kostenpflichtige) Unternehmensregister nötig, um diese Frage für die Vielzahl aller Praxen beantworten zu können. Es gibt einige Arztketten, von denen bekannt ist, dass sie Investoren gehören, und die selbst eine Übersicht der zu ihnen gehörigen Praxen veröffentlichen. Aber das ist längst nicht bei allen so. Die Zahl von mehr als 500 Augenarztpraxen, die wir jetzt als investorengeführt identifizieren konnten, basiert auf einer wochenlangen Recherche. Und natürlich ändert sich der Bestand ständig. Es kommen quasi jede Woche mehrere neue Praxen in irgendwelchen medizinischen Fachbereichen hinzu, die übernommen werden. Allein in der Augenheilkunde waren es wohl mind. 300, die seit Anfang 2019 von Investoren gekauft wurden. […]
von Christian Baars, Petra Blum, Brid Roesner, Anne Ruprecht
Quelle: NDR Panorama, 07.04.2022

Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Ralf Wurzbacher “Praxis Dr. Heuschrecke. Wie Finanzinvestoren über das Gesundheitswesen herfallen.

Will Polen den Willen des Journalisten Pablo Gonzales brechen, der schon drei Monate ohne Anklage inhaftiert ist?
Gespräch mit Ralf Streck (San Sebastian) über die Situation des spoanischen Journlisten Gonzalez, der Ende Februar an der Grenze verhaftet wurde und seitdem im Knast sitzt. Ihm wird von Polen Spionage für Russland vorgeworfen, Beweise oder eine Anklage wurden nicht vorgelegt, auch jetzt nicht, als das polnische Gericht eine Haftverlängerung um weitere 3 Monate aussprach. Der Journalist wird von der Außenwelt abgeschnitten, nur ein polnischer Anwalt hat inzwischen Kontakt zu ihm. Begründet wird der Verdacht bislang einzig dadurch, dass er einen gültigen russischen und spanischen Pass hat. […]
Vermutlich, so Ralf Streck im Gespräch, handelt Polen auf Anweisung der Ukraine. Die spanische Regierung und das EU-Parlament schweigen.
Quelle: krass & konkret, 29.05.2022

Anmerkung CG: Das Gespräch wurde am 27.05.2022 geführt. Das Transkript ist zu finden auf ‘Overton Magazin’. Inzwischen gibt es auf Change.org eine Petition, die Freiheit für Pablo Gonzalez fordert, hier.

“Alle unsere Freiheiten sind mit Julians Freiheit verknüpft” – Stella Moris
Die Ehefrau des WikiLeaks-Gründers Julian Assange, Stella Moris, hält eine Rede in Brüssel im April 2022, in der sie über die Verfolgung von Julian Assange durch die USA spricht und über die Auswirkungen für uns alle.
Wie können Sie Assange helfen und die Pressefreiheit in Ihrer Heimat schützen?
Unterzeichnen Sie die Reporter Ohne Grenzen Petition.
Senden Sie eine Botschaft an Innenministerin Priti Patel und Premierminister Boris Johnson.
Quelle: acTVism Munich, 31.05.2022

Einrichtungsbezogene Impfpflicht : Neue Chance mit Entscheidung des BVerfG
Musterschreiben für Antwort an Gesundheitsamt – hier zum Download.
Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Beschluss vom 27. April 2022 – als zentrales Argument für die Anwendung des § 20a IfSG ausgeführt, dass ein „relevanter Fremdschutz“ durch die SARS-CoV2-Impfungen besteht.
In der Entscheidung des BVerfG vom 27. April 2022 – 1 BvR 2649/21 – heißt es aber auch: “Allerdings kann eine zunächst verfassungskonforme Regelung später mit Wirkung für die Zukunft verfassungswidrig werden, wenn ursprüngliche Annahmen des Gesetzgebers nicht mehr tragen.” (Rn. 167)
Der Gesetzgeber hat insofern eine Beobachtungspflicht.
Die Entscheidung des BVerfG stützt sich auf den RKI Bericht vom 21.04.22 und unterstellt, dass die Infektionsgefährdung für Ungeimpfte deutlich höher sei als für Geimpfte. Dies erläutert das BVerfG unter Berufung auf Daten des RKI unter der Rn. 185: “Zusammenfassend schätzt das Robert Koch-Institut die Infektionsgefährdung für die Gruppe der Ungeimpften letztlich nach wie vor als sehr hoch, für die Gruppen der Genesenen und Geimpften mit Grundimmunisierung als hoch und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischimpfung als moderat ein (vgl. RKI, Wöchentlicher Lagebericht vom 21. April 2022, S. 4).”
Bundesverfassungsgericht [online].
Wörtlich heißt es in dem RKI-Wochenbericht vom 21. April 2022, S. 4: „Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung durch COVID-19 für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt als sehr hoch ein. Die Infektionsgefährdung wird für die Gruppe der Ungeimpften als sehr hoch, für die Gruppen der Genesenen und Geimpften mit Grundimmunisierung (zweimalige Impfung) als hoch und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischimpfung (dreimalige Impfung) als moderat eingeschätzt. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.“
RKI [online].
Diese Erkenntnisse haben sich geändert: Das Bundesverfassungsgericht stützt sich auf „sachkundige Dritte“ , die von einer Impfeffektivität von 40-70 % ausgehen. D. h. das Bundesverfassungsgericht unterstellt dass das Weiterübertragungsrisiko durch eine Impfung um 40-70 % reduziert wird: „Auch wenn der Schutz vor Infektion mittels Impfung oder durchgemachter Infektion für die Omikronvariante im Vergleich zu den vorhergehenden Varianten deutlich reduziert sei, bestehe weiterhin für einen begrenzten Zeitraum ein relevanter Schutz. Für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten nach der dritten Impfdosis würden mehrere aktuelle methodisch hochwertige Studien die Schutzwirkung gegen Infektionen auf 40 bis 70 % beziffern. Das Risiko, sich zu infizieren und infektiös zu sein, reduziere sich also auf die Hälfte.“ (Rn. 61)
Bundesverfassungsgericht [online].
Nach den neusten Zahlen des RKI liegt die Impfeffektivität in der Altersgruppe 18 – 59 jedoch nur bei 0 – 25 % .
Für dreifach Geimpfte wurde die Impfeffektivität vom RKI für die Kalenderwochen 14 bis 16/2022 sogar mit 0 Prozent (14. KW), 1,4 Prozent (15. KW) und mit 0 Prozent (16. KW) ausgewiesen. Auch aus dem Wochenbericht des RKI vom 05.05.22 geht hervor, dass sich diese Daten inzwischen verändert haben:
RKI [online].
Die Infektionsgefahr soll ausserdem seit mehreren Wochen für alle Gruppen egal ob geimpft oder ungeimpft gleich sein.
„Grafik RKI-Wochenbericht vom 28.04.2022 S. 26:“ [online]
Das RKI hat den vom BVerfG zitierten Absatz in den Wochenberichten ab dem 05.05.22 daher auch komplett gestrichen.
Wörtlich heißt es in dem RKI-Wochenberichten ab dem 05.05.2022 nur noch: „Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung durch COVID-19 für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt als sehr hoch ein.“
Gute Argumente für Eure Auseinandersetzung mit dem Gesundheitsamt.
Quelle: Kanzlei Ellen Rohring, 04.06.2022

Impfpflicht am Arbeitsplatz: Krankenschwester reicht Verfassungsbeschwerde ein.
Wir vertreten die Kinderkrankenschwester Katrin Grothe in einer Verfassungsbeschwerde gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Warum die Verfassungsbeschwerde trotz der jüngsten Bestätigung des Bundesverfassungsgerichts Sinn macht und wieso Frau Grothe weiterhin daran festhält, erfahrt Ihr in diesem Video.
Quelle: Mingers. Rechtsanwälte, 05.06.2022

B&B #49 – Selbst im letzten Dämmerlicht dämmert es den Lämmern nicht?
Jeden Sonntag um 12 Uhr verlängern Matthias Burchardt und Sven Böttcher virtuell euren Frühstückstisch, wundern sich mit euch, was nicht in BILD und FAZ steht und machen sich möglicherweise sogar nützlich. Andernfalls machen sie jedenfalls Spaß. Im Ernst.
Quelle: B&B – Burchardt & Böttcher – Wir müssen reden, 05.06.2022

Ich wurde behandelt wie eine Pestratte (Raphael Bonelli)
Quelle: RPP Institut, 06.06.2022

Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.Helmut Schleich: Windräder | Experten vermuten | SchleichFernsehen
Beim Thema Windräder sind die Meinungen gespalten. Auch im Wirtshaus von Helmut Schleich treffen Menschen mit unterschiedlichsten Ansichten aufeinander – logisch, dass es da wie immer hoch hergeht!
Quelle: BR Kabarett & Comedy, 26.05.2022

Positiv
Quelle: _horizont_, 08.06.2022

Emilia Fester (Bündnis 90/Die Grünen) opferte ihre Jugend am 31.05.2022
Quelle: _horizont_, 31.05.2022

Korrelieren AFFENPOCKEN mit Fisch-Vegetarismus?
Quelle: Der Wurstfachverkäufer:in, 23.05.2022

Mir wird schlecht
Quelle: Neue Normalität, 07.06.2022

4.Juni – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
„Schützt die Klimaanlage!“ – Im neuen Wochenkommentar geht es heute darum, welche Ängste man aktuell haben sollte und welche man gar nicht haben muss.
Der wöchentliche – nicht ganz ernst gemeinte – Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen […] All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: “Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!”
Quelle: Servus TV, 04.06.2022

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten

Der antikommunistische Kreuzzug

Der Kalte Krieg begann, bevor der Zweite Weltkrieg endete Der »Kalte Krieg«, der vor 75 Jahren auf ganzer Front von

Gute Nachrichten zum Donnerstag! (video)

Neues aus dem Elfenbeinturm: Österreich schafft Zwang endgültig ab! – Vernunft kehrt ein?! 🤔https://youtu.be/GH9XP8wL… Hier findet ihr im Nachgang des

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.