Lixiang Village Public Space / AESEU Architectural Technology and Art studio

Project Background. Lixiang Village is a village about 60 kilometers away from Nanjing city. It is a plain village near the mountain. The canals and ponds in Lixiang were formed by the rivers in the nearby mountains flowing through rice fields and villages. In recent years, Li Xiang has attracted many tourists for sightseeing because of the blueberry planting industry and characteristic historical culture. However, the original public facilities in the village could not meet the increasing demand for tourist services. Hence, in 2016, the ATA design team renovated some of the abandoned houses in the village to create a new village alley that runs through the interior of the village and integrates the function of tourist services, catering, historical exhibitions, cultural and creative exhibitions, and sales. This new village alley is not closed but integrated with the houses. The business opportunities of the tourists in the village have attracted many aboriginal villagers to return to their hometowns to operate hotels and homestays and sell agricultural products.


ArchDaily | ArchDaily

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Nachrichten

Mega-Demo in Wien! (video) – AUF1

Am Wochenende gingen tausende Menschen in Wien auf die Straße und demonstrierten gegen Impfpflicht und Corona-Maßnahmenwahnsinn. Unsere Bilder belegen einmal

Dafür schmeiße ich sogar die Luca-App weg

Damit ich Kalle besser hören kann: https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2021/09/Damit-ich-dich-besser-hören-kann.mp4 Quelle: youtube   – Stichworte: Amüsantes & Makabres, Video Dieser Beitrag erschien zu

Hirn-Lockdown und doppelter Wortbruch

Oskar Lafontaine wird ungehaltener. Unter genanntem Titel ist am 11.9. auf oskar-lafontaine.de zu lesen: »Ungeimpfte können Geimpfte und Genesene anstecken.

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.