Ein bisschen Recht hat Lauterbach schon

Bei diesem Foto überkommt mich Dankbarkeit dafür, daß der SPD-Gesundheitsexperte sich rasiert.

bsaktuell.de (21.8.)

»Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vor einer Ansteckung vieler Geimpfter in einer nächsten Corona-Welle. „Die vierte Welle hat bereits begonnen. Die Ungeimpften stecken nicht nur Ungeimpfte an, sondern auch Geimpfte“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Denn der Impfschutz gegen Ansteckung gehe wohl nach einem halben Jahr im Schnitt auf 50 bis 60 Prozent zurück, sagte Lauterbach. „Bei niedrigen Inzidenzen ist das kein Problem. Doch die Inzidenzen steigen bereits bedenklich an. Damit wird es immer wieder Impfdurchbrüche geben. Deshalb müssen wir mehr Menschen vom Impfen überzeugen…«

Ein Winterkorn wäre nicht durchgekommen mit dem Aufruf, mehr Autos mit manipulierten Abschaltvorrichtungen zu kaufen. Lauterbach wird sich hingegen nie wegen schweren gewerbs- und bandenmäßigen Betruges verantworten müssen.

Nur am Rande: Nicht die Inzidenzen steigen bedenklich an, sondern der Anteil der “Geimpften” wächst stetig, vor allem in den “vulnerablen Gruppen”. Um sie angeblich zu schützen, wurden uns seit fast zwei Jahren Maßnahmen jeglicher Spielart aufgezwungen.

KL weiter:

»Die Betroffenen seien laut einer im „New England Journal“ veröffentlichten Studie zwar weiter vor schweren Verläufen geschützt, hätten aber ein Risiko von 19 Prozent, an Long Covid zu erkranken. „Dann müssen wir aber auch zweitens dafür sorgen, dass die armen Länder mehr Impfstoff erhalten. Es wäre medizinisch falsch und ethisch nicht zu vertreten, in reichen Ländern ohne klare Datenlage die dritte Dosis zu geben, während arme Länder noch nicht mal ihr medizinisches Personal geimpft haben.“«

Wahrscheinlich ist “Impfen” auch für das Klima gut.

– Stichworte: Allgemein, Impfung

Dieser Beitrag erschien zu erst auf: Corona Doks

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Nachrichten

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.