Drehbuch zur totalitären Umgestaltung

Gut, dass der politisch-mediale Komplex den Begriff „Verschwörungstheorie“ rechtzeitig in Misskredit gebracht hat. Man käme sonst auf dumme Gedanken, wenn man beobachtet, wie fast alle Staaten der Welt gleichförmig wie Tänzer in einem Ballett nach der selben Choreografie tanzen. Man könnte sonst deutlich sehen, wie gewählte Politiker mehr wie Getriebene denn wie Treiber des Corona-Totalitarismus agieren. Davos, Tagungsort des Weltwirtschaftsforums, ist — darauf deutet vieles hin — der Ort, „da wo‘s“ zur Sache geht. Wo die Narrative ersonnen werden, denen hinterher die ganze Welt ergeben lauscht wie Kinder einem Märchenerzähler. Dogmatismus und Zensur sind Stützpfeiler dieser neuen Normalität. Der moderne Totalitarismus muss eine mediale Parallelwelt erzeugen, eine Scheinrealität, die seine Existenz und sein Handeln legitimiert. Mit „The Great Narrative“ publiziert das World Economic Forum nun ein weiteres größenwahnsinniges Pamphlet, das elitären Visionen für digitalen Totalitarismus Nachdruck verleihen soll.

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Demokratie retten!

Am 3. Juni 2022 um 19:00 Uhr findet in der Musikbrauerei Berlin ein weiteres Solidaritätskonzert für Julian Assange statt. Der

weiterlesen »
Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.