Der Klassenkrieg

Keines der in den letzten anderthalb Jahren aufgestellten Narrative aus Politik und Standardmedien steht auf so wackligen Füßen wie der missbrauchte Solidaritätsbegriff. Seine eigentliche Bedeutung wurde kurzerhand auf die folgsame Akzeptanz verordneter Coronamaßnahmen reduziert. Trotzdem kann seine willkürliche Überstellung in den Dienst der Coronapolitik nicht verschleiern, dass die Solidaritätsverweigerung gegenüber gesellschaftlichen Randgruppen unvermindert fortbesteht, dass sie von der gleichen Politik und unterstützt von den gleichen Medien aktiv betrieben wird. Ein wichtiger Teil der linken, rechtsstaatlich begründeten Kritik an der Coronapolitik müsste an diese diskriminierten Menschen erinnern und jetzt erst recht konsequente Solidarität mit ihnen einfordern. Eine große Gruppe dieser staatlich Diskriminierten bilden die als arm geltenden Menschen in Deutschland. Deren dauerhaft problematische Existenzbasis setzt ihrem Leben weit vor der durchschnittlichen Lebenserwartung ein Ende. Noch schlimmer sieht es mit der Armut und deren Ursachen auf internationaler Ebene aus.

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Überdruss

Überdruss ist nicht ausschließlich etwas Schlechtes. Er kann auch eine starke Quelle der Fantasie sein, die sich unter seinem Druck

weiterlesen »

Neblige Perspektive

Was hilft es, entschlossen voranzuschreiten, wenn nicht klar ist, in welche Richtung es gehen soll? Kritische Menschen verwenden viel Mühe

weiterlesen »

Das Impf-Nudging

Freiheit — das wäre eigentlich die Möglichkeit, zu leben wie man will, solange man nicht gegen Gesetze verstößt. Und Ungeimpftsein

weiterlesen »

Ungeimpftenjagd auf der Leinwand

(Christoph Lövenich) Wie man in Deutschland mit einer möglichen Virusepidemie umgehen könnte, hat schon 1979 der Film „Die Hamburger Krankheit“

weiterlesen »
Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.