Abgeledert. Chaos in der rot-rot-grünen Koalition

Gestern beschlossen, heute das Papier nicht wert. Ganz besonders dumm steht der Spitzenkandidat der Linkspartei da. Auf tagesspiegel.de ist am 15.9. zu lesen:

»Senat berät nun doch über Ausnahmen für Kinder

Chaos in der rot-rot-grünen Koalition: Nach heftiger Kritik auch aus den eigenen Reihen wird das am Dienstag beschlossene 2G-Modell noch einmal überarbeitet.

Im Streit um Ausnahmen für Kinder vom 2G-Modell hat Berlins Wirtschaftssenatorin Fehler eingeräumt. “Gestern ist auch mir ein Fehler unterlaufen. Ich habe versäumt auf Ausnahmen für Kinder unter 12 Jahren bei der #2GRegel zu drängen”, schrieb Ramona Pop (Grüne) am Mittwoch auf Twitter. Noch sei das Modell nicht in Kraft. “Wir werden diese Entscheidung korrigieren, um Kinder nicht von der Teilhabe auszuschließen.”

Angesichts des breiten Protests gegen das neue 2G-Optionsmodell etwa für die Gastronomie oder Veranstaltungen will der Senat am Mittwoch nun doch über Ausnahmen für Kinder beraten. Das kündigte die Gesundheitsverwaltung am Morgen an. Dabei soll es um “die übergangsweise Erweiterung des 2G-Optionsmodells um Kinder unter 12 Jahren, bis die Impfung dieser Kinder möglich ist” gehen, hieß es.

SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey wandte sich gegen den Kurs ihrer Kollegin, SPD-Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci: “Die gestrige Entscheidung des Berliner Senats zum #Optionsmodell 2G muss korrigiert werden. Wir wollen und müssen eine höhere Impfquote erreichen, aber das darf nicht auf Kosten von Kindern und ihren Familien gehen”, schrieb Giffey auf Twitter.

Bettina Jarasch, Spitzenkandidatin der Grünen, schrieb: „Nachdem nach unserer Kritik und der öffentlichen Reaktion nun auch Teile der SPD einlenken, sollte der Senat den gestrigen Fehler in einer Sondersitzung schnell beheben. Frau Kalacyi hat sich hier verrannt.” 2G sei eine gute Option, aber nur plus Kinder und Menschen, die nicht geimpft werden können. “Wir dürfen nicht schon wieder Kinder ausschließen.”«

Die Spitzenkandidatinnen von SPD und Grünen können gut kritisieren, sie waren an der Senatsentscheidung nicht beteiligt. Anders sieht es beim Kultursenator Lederer aus.

Doch auch diese Chaos-Inszenierung wird nicht davon ablenken können, daß alle Spielchen um 2G oder 3G, ob mit oder ohne Ausnahmen, keinerlei wissenschaftliche Grundlage haben. Dazu kommt, daß auch künftig die Menschen mit dem Geldbeutel abstimmen werden. Die Ruinierung von Kultur und Gastgewerbe wird damit weitergehen, sollten nicht die grundsätzlichen Denkfehler überwunden werden: PCR-Tests  sagen nichts über Erkrankungen aus, “Impfungen” schützen nicht vor Infektionen und Virusweitergabe, und vor allem, es gibt nicht den Ansatz einer Überlastung des Gesundheitssystems.

– Stichworte: Allgemein, Impfung
Dieser Beitrag erschien zu erst auf: Corona Doks

Den ganzen Text können Sie auf der Autorenseite weiterlesen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Beträge von “Fremden Federn” sind Beiträge von anderen Autoren und Journalisten. Sie werden auf der Cottbuser Freiheit abgebildet, damit Sie ein möglichst breites mediales Feld einsehen können. Viele der Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt durch Spenden oder den Verkauf ihrer Publikationen. Wenn Sie die Autoren unterstützen wollen, so besuchen Sie bitte deren Seiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Nachrichten

Das Erbe der Mütter

Die Geschichte der Menschheit der vergangenen Jahrtausende gleicht einer Aneinanderreihung von Kriegen, Machtkämpfen und gegenseitiger Ausbeutung. Das tiefe Misstrauen, das

Aufgekündigte Solidarität

„Mir fällt da kein Land auf der Welt ein, wo ich aktuell lieber wäre als in Deutschland“, konstatierte Jens Spahn

Der Corona-Intelligenztest

Immer deutlicher zeigt sich, dass die Bereitschaft zur Impfung auch vom Bildungsgrad und der Gesellschaftsstruktur abhängt. Wer nun an den

Der radikale Weg nach Innen

Durch das Reaktivieren gesellschaftlicher Traumata werden Ängste hervorgerufen, die als vergessen galten. Die herrschende Machtelite kann diese Ängste dazu missbrauchen,

Die Zensur-Gehilfen

Zum zweiten Mal hat YouTube Videos der Aktion #allesaufdentisch gelöscht. Warum? Weil die Videos angeblich gegen „Richtlinien“ verstoßen haben. Richtlinien?

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.