Regionales

Neuigkeiten für Cottbus, die Lausitz und Brandenburg.

Trees Leaves Foliage Pine Forest  - aqimuddin3118047 / Pixabay
Gesellschaft

Kiefern-Wälder in schlechtem Zustand

Es steht nicht gut um unsere Monokulturen. Über zwei Drittel unserer Brandenburger Wälder bestehen hauptsächlich aus Kiefern, der Anteil der Kiefern-Monokulturen ist beachtlich. Ein großer Teil von ihnen hat durch die Dürren der letzten Jahre gelitten: 80% aller Bäume weisen laut Waldzustandbericht 2020 eine Verlichtung der Kronen auf.

Weiterlesen »
Hauptbahnhof Cottbus Seilbahnstation neue Perspektive
CF Tech

Mit der Seilbahn über Cottbus

Drei Cottbuser haben die Idee, den Hauptbahnhof mit dem neuen Stadtbereich am zukünftigen Ostsee mit einer Seilbahn zu verbinden. Marcel Linge, Jens Taschenberger und Tobias

Weiterlesen »

Weitere Nachrichten

Fundstück: Helge Braun erklärt die Situation

(Fundstück von Henryk M. Broder) Wenn Sie wissen möchten, wie kompetent die Regierung in Sachen Corona-Pandemie agiert, müssen Sie sich das Interview anhören, das Theo Koll gestern bei “Berlin direkt” mit dem

Ungeimpfte von Geimpften trennen

“Aufgrund der großen Unterschiede zwischen Geimpften und Ungeimpften wird die landesweite Inzidenz ab Montag zusätzlich getrennt ausgewiesen”, teilt das Hessische Sozialministerium mit. Was steckt dahinter? Von Alexander Wallasch Der Beitrag Ungeimpfte von

Ratgeber Smalltalk: Erkennungscodes und Testballons

(Gastautor) Von Martina Binning. War Smalltalk mit Unbekannten bislang eine im Großen und Ganzen entspannte Angelegenheit, erfordert er in diesen Zeiten diplomatisches Geschick. Hier ein paar sachdienliche Hinweise.

Fundstück: Wat nu? Schon 39 Corona-Infizierte nach „2G“-Party

(Fundstück von Julian Marius Plutz) Im Fall der Corona-Infektionen bei einer Clubparty unter „2G“-Bedingungen in Münster ist die Zahl der bekannt gewordenen Infizierten auf 39 gestiegen. Weitere Ansteckungen seien wahrscheinlich, berichtete die

PR-Panne: Bunte Virus-Bildchen wirken nicht

»Studie: Animiertes Coronavirus erscheint weniger furchteinflößendJe ansprechender eine bildliche Darstellung des Coronavirus ausfällt, desto weniger furchteinflößend und ansteckend wird der Erreger empfunden. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von Wissenschaftlern der

Sydney: Eine Stunde Freigang für “Geimpfte”

Das Vertrauen der Lagerleitung in die “Impfstoffe” muß überwältigend sein. Auf n‑tv.de ist am 13.9. zu lesen: »Sydney lockert Corona-Regeln – für Geimpfte Australiens größte Stadt Sydney hat die Corona-Regeln für Geimpfte

Wie das Triell wirklich ausging

(Rainer Bonhorst) Die jeweiligen Fans kommentierten die Spiele etwa so: „Mein Verein hatte die klar besseren Chancen als der Gegner, wobei die Gegnerin ausdrücklich mit eingeschlossen ist. Aber leider kam zum Missgeschick

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.