Reitschuster

Ein Journalist der seinem Berufsstand alle Ehre macht: Undogmatisch, pragmatisch und kritisch nähert sich Boris Reitschuster, der früher selbst Korrespondent in Moskau war, den verschiedensten gesellschaftlichen Themen an. Er sieht besonders dahin, wo die Mehrheit seiner journalistischen Kollegen keinen Blick hinwerfen. Durch seinen sehr menschlichen Stil erfreut sich seine Arbeit großen Zuspruch.

Kontakt gibt es hier überall

Drei Tage im Hochinzidenzgebiet an der Côte d´Azur haben mir gezeigt, wie infektiös Kontakte sein können. Ich wurde mit Lebensfreude angesteckt. Von Sönke Paulsen. Der

Weiterlesen »

Ungeimpfte von Geimpften trennen

“Aufgrund der großen Unterschiede zwischen Geimpften und Ungeimpften wird die landesweite Inzidenz ab Montag zusätzlich getrennt ausgewiesen”, teilt das Hessische Sozialministerium mit. Was steckt dahinter?

Weiterlesen »

Weitere Nachrichten

Die Zeichen stehen auf Sturm

Seit der letzten Poetik-Sammlung ist Zeit vergangen — einiges hat sich angesammelt. Für einmal ist den Gedichten ein Text vorgelagert: Versuch einer Entwirrung. Als Vorschlag bloß — man kann das ohne Weiteres

Der Impf-Hype

Damit mehr gespritzt wird, bedarf es eines größeren Vertrauens in die Pharmakonzerne. Doch wo soll dieses herrühren? Und wo ist die Grenze zwischen (un)berechtigtem Sarkasmus einer Minderheit und gelebter Realität der Mehrheit?

Der Parteienprüfstand

„Was interessiert mich mein Versprechen von gestern?“ Alle Gewalt geht vom Volke aus — um dann nie mehr zu ihm zurückzukehren. Viele Bürgerinnen und Bürger haben das Gefühl, die politischen Parteien machten

Leben mit Apartheid

Herbst und Winter stehen vor der Tür, und es werden nicht nur meteorologisch düstere Zeiten sein. Den Ungeimpften geht es an den Kragen und an den Geldbeutel. Die Tests werden kostenpflichtig, ihre

Diskriminierender „Journalismus“

Stimmungsmache gegen Ungeimpfte: Christian Schlüter, Journalist bei der Berliner Zeitung, zeigt in einem aktuellen Kommentar (1) auf, welch ein Ton mittlerweile vorherrscht, wenn Medien sich gegen Menschen und Bürger positionieren, die die

Fundstück: Sprach-Polizei benennt 143 Kunstwerke um

(Fundstück von Volker Seitz) Der Irrsinn geht weiter……Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mit der Gemäldegalerie Alte Meister, dem Kupferstichkabinett, Grünem Gewölbe und Albertinum. Kunstwerke von Weltruhm aus den vergangenen Jahrhunderten gehören zum

Die Morgenlage am Dienstag

(News-Redaktion) Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden.

Melde dich mit deinem Account an.

Feedback & Fehler

Hier können Sie uns Fehler melden oder Feedback geben.